Sonderurlaub fĂĽr Hochzeit – Alles was du wissen musst.
Roland
Sonderurlaub fĂĽr Hochzeit – Alles was du wissen musst.
Roland
5. Januar | Lesezeit: 3 Minuten
Sonderurlaub fĂĽr Hochzeit - alles was du wissen musst.

Sonderurlaub fĂĽr Hochzeit – Alles was du wissen musst.

Planst du deine Hochzeit und fragst dich, wie das mit dem Sonderurlaub in Österreich funktioniert? In unserem neuesten Blog-Beitrag erfährst du alles, was du wissen musst: Wie viele Tage stehen dir zu, wann solltest du sie nehmen und was musst du als Nachweis vorlegen? Lese weiter und plane deine Hochzeit wie ein Profi!

Heute widmen wir uns einem Thema, das fĂĽr viele von euch von groĂźer Bedeutung ist: dem Sonderurlaub fĂĽr die Hochzeit.

Um es ganz genau zu nehmen… in Ă–sterreich wird das eigentlich nicht Sonderurlaub genannt, sondern „Dienstverhinderung“.

Wie funktioniert das in Österreich? Wie viele Tage stehen zur Verfügung und was gilt es zu beachten? Lass uns das gemeinsam klären!

Was bedeutet Sonderurlaub fĂĽr Hochzeiten?

Sonderurlaub für Hochzeiten ist eine Regelung, die es ermöglicht, zusätzliche Urlaubstage für die Hochzeitsplanung, die Hochzeitsfeier oder die Flitterwochen zu nehmen. Diese Tage kommen zum regulären Urlaubsanspruch hinzu und bieten die Möglichkeit, sich voll und ganz auf den großen Tag zu konzentrieren.

Wie viele Sonderurlaubstage gibt es?

Die Anzahl der Tage, die für den Sonderurlaub gewährt werden, hängt von der Dauer des Arbeitsverhältnisses und des Kollektivvertrages ab. In der Regel erhalten Arbeitnehmer in Österreich ein bis drei Tage Sonderurlaub für ihre Hochzeit. Wie und wann diese Tage genutzt werden können, sollte am besten individuell mit dem Arbeitgeber abgestimmt werden. Wichtig:  bei der eigenen Eheschließung sind bis zu 3 Tage möglich und wenn man bei Hochzeiten von Familienangehörigen dabei ist, kann man einen Tag Sonderurlaub beantragen. 

Wann ist der beste Zeitpunkt, den Sonderurlaub zu nehmen?

Einige Paare nutzen die Sonderurlaubstage gerne vor der Hochzeit, um letzte Vorbereitungen zu treffen. Andere ziehen es vor, eine ausgedehnte Hochzeit zu feiern und die Tage danach zu genießen. Es ist wichtig, die Wünsche frühzeitig mit dem Arbeitgeber zu besprechen, damit sich alle darauf einstellen können.

NĂĽtzliche Links

Bezüglich deines Sonderurlaubes empfehlen wir jedenfalls dich rechtzeitig mit deinem Arbeitgeber kurzzuschließen. Die genaue Tagesanzahl hängt von einigen Faktoren wie Dauer deiner Anstellung und deinem Kollektivvertrag ab. Die Wirtschaftskammer hat hier einen praktischen Kollektivvertragsfinder umgesetzt. Für weitere Informationen zum Thema Sonderurlaub (auch für andere Dinge) findest du hier stets aktuelle Informationen.

Was wird als Nachweis benötigt?

Als Nachweis fĂĽr den Anlass „Hochzeit“ dient die Hochzeitsurkunde oder die Urkunde der eingetragenen Partnerschaft. Nicht jeder Arbeitgeber möchte diese sehen, aber es ist immer ratsam, eine Kopie davon zu machen. So kann sie bei Bedarf nachgereicht werden.

Was sagt der Kollektivvertrag?

Der Anspruch auf Entgeltfortzahlung bei einer Hochzeit wird für eine verhältnismäßig kurze Zeit – etwa ein bis drei Tage – gewährt. Für genauere Informationen sollte man einen Blick in den Arbeitsvertrag werfen. Alternativ können die Dienstverhinderungsgründe mit Entgeltfortzahlung – also der Sonderurlaub – auch in den branchenspezifischen Kollektivverträgen nachgelesen werden.

Und wie sieht es mit den Flitterwochen aus?

Die Flitterwochen werden aus betrieblicher Sicht wie ein ganz normaler Urlaub behandelt. Dafür gibt es in der Regel keinen Sonderurlaub. Aber keine Sorge, mit einer guten Planung können die Flitterwochen und der Sonderurlaub optimal kombiniert werden.

weddingplanner-tipp

Fazit

In Österreich ermöglicht der Sonderurlaub für Hochzeiten Arbeitnehmern, zusätzliche Urlaubstage für die Hochzeitsplanung, die Feier selbst oder die Flitterwochen zu nehmen. Die Anzahl der gewährten Tage hängt von der Dauer des Arbeitsverhältnisses und des Kollektivvertrages ab, in der Regel sind es ein bis drei Tage. Wann und wie diese Tage genutzt werden, sollte individuell mit dem Arbeitgeber abgestimmt werden. Als Nachweis dient die Hochzeitsurkunde oder die Urkunde der eingetragenen Partnerschaft. Flitterwochen werden wie ein normaler Urlaub behandelt, es gibt in der Regel keinen speziellen Sonderurlaub dafür. Eine gute Planung kann jedoch dazu beitragen, den regulären Urlaub und den Sonderurlaub optimal zu kombinieren.

Wichtige Fragen zum Sonderurlaub fĂĽr Hochzeiten

Wichtige Tipps zur Hochzeitsplanung

Neue Funktion

Finde deine Traumanbieter mit wenigen Clicks!

Es ist nicht immer einfach den optimalen Anbieter fĂĽr die eigene Hochzeit zu finden bei der FĂĽlle am Markt. Mit unseren neuen Planungs-Wizards geht das aber einfach denn je. Dabei beantwortet ihr uns in 3 Schritten die wichtigsten Fragen fĂĽr euren Wunsch-Anbieter und den Rest erledigen wir. Innerhalb weniger Sekunden sucht unser „Planungs-Buttler“ passende Anbieter. Auf Wunsch kannst du dir sogar erste unverbindliche Angebote per Mail direkt zusenden lassen. Du wählst dann nur mehr den Wunschkandidaten aus.

Jetzt ausprobieren