TĂśV Zertifizierung Wedding Planner 2023

Sicherlich ist die Ehe für viele Paare der Gipfel des Glücks. Die Planung jedoch, mit all ihren Details, beansprucht enorm viel Ressourcen. Mit fachkundiger Unterstützung lässt sich der Hochzeitsvorbereitungsprozess erheblich entspannter gestalten und der große Tag in vollen Zügen genießen.

Mehr erfahren

Grundlegende Informationen zur Zertifizierung

Unzählige Pärchen betrachten den Hochzeitstag als den unvergesslichsten Abschnitt ihrer gemeinsamen Reise. Allerdings kann das detaillierte Ausarbeiten einer Hochzeit ungeheuer viel Zeit, Energie und eine starke Nervenstärke erfordern. Dank der versierten Unterstützung durch einen Hochzeitsprofi, kann der Ablauf der Hochzeitsvorbereitung aber wesentlich gelassener ablaufen, wodurch der besondere Tag vollkommen ausgekostet werden kann.

Es tummeln sich viele verschiedene Hochzeitsplaner auf dem Markt, angefangen von One-Man- oder One-Woman-Shows bis hin zu großen Eventagenturen, die alle ihre Fachkompetenz in der Hochzeitsplanung anbieten. Hierbei kann es für Brautpaare herausfordernd sein, den passenden Anbieter auszuwählen. Und auch wir Hochzeitsplaner haben es nicht immer leicht, unseren potentiellen Kunden unsere Fähigkeiten und unseren Qualitätsanspruch zu vermitteln und uns so von der Konkurrenz abzusetzen.

Passend dazu hat TÜV AUSTRIA ein zweistufiges Zertifizierungsprogramm für uns Hochzeitsplaner entwickelt, das mittels eines unabhängigen und standardisierten Prozesses unsere Kompetenzen in der Hochzeitsplanung überprüft und durch ein TÜV AUSTRIA-Personenzertifikat bestätigt. Das ist ein fantastischer Weg für uns, unseren Kundinnen und Kunden die Qualität unserer Arbeit zu demonstrieren.

Zielgruppe fĂĽr Auszeichnung

Unternehmer/innen oder Projektleiter/innen im Bereich Hochzeitsplanung, Marketing Manager/innen und Mitarbeiter/innen von Marketing Abteilungen im Bereich Eventmanagement mit entsprechender Erfahrung im Planen von Hochzeiten.

Ablauf Erstzertifizierung

Im Rahmen der Personenzertifizierung fĂĽr Hochzeitsplanung sind zwei Qualifikationsstufen zertifizierbar:

  1. Austrian Wedding Professional
  2. Austrian Wedding Professional GOLD

Die Anforderungen zur Zulassung zur Zertifizierungsprüfung können im Zertifizierungsprogramm nachgelesen werden.

Die ZertifizierungsprĂĽfung besteht aus drei Abschnitten:

  1. Schriftliche Prüfung: Es werden berufliche, fachliche und rechtliche Fragen gemäß den Ausbildungsinhalten gestellt. Die Teilprüfung wird als bestanden erachtet, wenn mindestens 60% der maximal erreichbaren Punkte erzielt werden. Dauer: etwa 70 Minuten.
  2. Präsentation einer vollständig organisierten Hochzeit. Die Zertifizierungskommission bewertet die TeilprĂĽfung Präsentation positiv („bestanden“) oder negativ („nicht bestanden“). Die Dauer der Präsentation beträgt etwa 20 Minuten.
  3. Fachgespräch nach der Präsentation zu dem vorgestellten Thema. Die Zertifizierungskommission bewertet das Fachgespräch positiv („bestanden“) oder negativ („nicht bestanden“).

Mit einer erfolgreich absolvierten ZertifizierungsprĂĽfung und der ErfĂĽllung aller Zulassungsvoraussetzungen wird das TĂśV AUSTRIA-Zertifikat ausgestellt, das sieben Jahre gĂĽltig ist. Dieses Zertifikat ist ein echtes GĂĽtesiegel in unserer Branche!

Re-Zertifizierung

Inhaber des Zertifikats haben die Option, durch erfolgreiches Durchlaufen eines Zertifizierungsverfahrens für eine nachfolgende Zertifizierung eine erneute Zertifizierung samt Nachweis zu erhalten. Eine Re-Zertifizierung ist möglich, sofern die Anforderungen erfüllt sind und das Zertifikat nicht länger als sechs Monate abgelaufen ist.

Die Voraussetzungen fĂĽr die Re-Zertifizierung sind im Zertifizierungsprogramm aufgefĂĽhrt.

Antrag und Nachweise können frühestens sechs Monate vor und spätestens sechs Monate nach Ablauf des Zertifikats eingereicht werden. Es ist also wichtig, diese Fristen im Auge zu behalten, um unseren hohen Standard aufrechtzuerhalten!

Anforderungen an den Zertifikatswerber: Austrian Wedding Professional

  1. Erfolgreicher Abschluss einer Eventmanagement- oder Marketing-orientierten postsekundären Bildung bei einer renommierten Bildungseinrichtung, umfassend mindestens 250 Lehreinheiten, plus mindestens 80 Lehreinheiten (jeweils mindestens 45 Minuten) mit spezifischen Inhalten zur Hochzeitsplanung (siehe Anhang). Alternativ ist auch der Abschluss eines entsprechenden Praktikums (Volontariat) bei einem Hochzeitsplaner, der nachweislich mindestens 7 Jahre gewerblich tätig ist, im Umfang von mindestens 120 Stunden zulässig.
  2. Mindestens 3 Jahre nachgewiesene Berufserfahrung als Selbstständiger oder Projektleiter im Bereich der Hochzeitsplanung. Hierbei sind mindestens 15 erfolgreich durchgeführte Hochzeitsprojekte, darunter mindestens 6 vollständige Organisationen (Trauung + Tages-/Abendprogramm) nachzuweisen. Die Nachweise sollten in Form einer Aufstellung (Liste, Tabelle) erbracht werden, die mindestens Datum, Uhrzeit (von bis), Brautpaar und Location enthalten muss.
  3. Erstellung einer Projektarbeit in Form eines schriftlichen Konzepts (der späteste Termin zur Einreichung ist 5 Werktage vor Prüfungsantritt).
  4. Erfolgreiche Absolvierung einer ZertifizierungsprĂĽfung (siehe Punkt 3).

Anforderungen an den Zertifikatswerber: Austrian Wedding Professional GOLD

  1. Nachweisliche Berufserfahrung als Selbstständiger oder Projektleiter im Bereich Hochzeitsplanung über mindestens 7 Jahre, mit bestätigt mindestens 50 erfolgreich abgeschlossenen Hochzeitsprojekten. Hierbei sind mindestens 30 vollständige Organisationen (Trauung + Tages- und Abendprogramm) zu berücksichtigen. Die Erfahrung muss durch eine Aufstellung (Liste, Tabelle) nachgewiesen werden, die zumindest Datum, Uhrzeit (von bis), Brautpaar und Location beinhaltet.
  2. Erfolgreiche Teilnahme an einer Zertifizierungsprüfung (siehe Punkt 3). Es ist also wesentlich, dass man über solide Erfahrungen und Erfolge im Bereich Hochzeitsplanung verfügt, um diese höhere Qualifikationsstufe zu erreichen.

Upgrade von Stufe 1 auf Stufe 2

Sobald der Austrian Wedding Professional eine nachgewiesene Berufserfahrung als Unternehmer oder Projektleiter im Bereich Hochzeitsplanung wie im Punkt 2.2. erwähnt nachweisen kann, kann er ein Upgrade auf Status „GOLD“ beantragen.

Ablauf der PrĂĽfung

  1. Zertifizierungsverfahren Ein positives Ergebnis der überprüften Unterlagen (siehe Punkt 4) durch die Zertifizierungsstelle leitet ein Verfahren durch den TÜV AUSTRIA ein. Die Dauer des Zertifizierungsverfahrens beträgt ungefähr 1,5 Stunden.

3.1. Schriftliche Untersuchung Die schriftliche TeilprĂĽfung erstreckt sich ĂĽber 70 Minuten und umfasst 50 Multiple-Choice-Fragen:

  • 75% fachspezifische Fragen gemäß den Ausbildungsinhalten (siehe Anhang) gemäß den Punkten 1-12 (37 Fragen)
  • 25% Rechtsfragen zu allgemeinem Eventmanagement und spezifischer Hochzeitsplanung (13 Fragen) Die Fragen werden aus einem Fragenpool gestellt, der den Zertifikatswerbern bekannt ist. Die TeilprĂĽfung wird als bestanden erachtet, wenn mindestens 60% der maximalen Punktzahl erreicht wurden.

3.2. Präsentation Diese PrĂĽfung umfasst eine Präsentation einer vollständig organisierten Hochzeit (Thema/Motto – Netzwerk – Kalkulation/Budgetplan, Art der Honorarberechnung – Zeitablauf am Hochzeitstag) mit einer fachlichen Erläuterung durch den Zertifikatswerber. Die Form der Visualisierung ist dem Zertifikatswerber ĂĽberlassen. An der PrĂĽfungsstelle gibt es einen Beamer und ein Flipchart mit Papier und drei Stiften (schwarz, grĂĽn, rot). Weitere Präsentationsmittel (z.B. Notebook, Overhead, Plakate etc.) sind vom Zertifikatswerber bereitzustellen. Die Präsentationsdauer beträgt ca. 20 Minuten. Die TeilprĂĽfung Präsentation wird von der Zertifizierungskommission entweder als positiv („bestanden“) oder negativ („nicht bestanden“) bewertet.

3.3. Fachgespräch Nach der Präsentation folgt ein Fachgespräch zum Thema der Präsentation. Die TeilprĂĽfung Fachgespräch wird von der Zertifizierungskommission positiv („bestanden“) oder negativ („nicht bestanden“) bewertet.

3.4. Gesamteinschätzung der ZertifizierungsprĂĽfung Die ZertifizierungsprĂĽfung als Ganzes wird von der Zertifizierungskommission entweder positiv („bestanden“) oder negativ („nicht bestanden“) bewertet. Eine ZertifizierungsprĂĽfung gilt als „bestanden“, wenn alle TeilprĂĽfungen positiv beurteilt wurden. Das Resultat der ZertifizierungsprĂĽfung wird dem Zertifikatswerber (Auftraggeber) unmittelbar nach der PrĂĽfung mitgeteilt.

weddingplanner-tipp

Termine &
Anmeldung

Du möchtest dich auch gerne als Weddingplanner*in zertifizieren lassen? Dann melde dich am besten mit diesem PDF an. Die Übermittlung der Einreichunterlagen hat postalisch oder per Mail zu erfolgen an die:
TĂśV AUSTRIA CERT GMBH
TĂśV AUSTRIA-Platz 1,
2345 Brunn am Gebirge
z. Hd.. Susanne Bieber
susanne.bieber@tuv.at,
Tel.: +43 5 0454-6263