Über Cocomelody

Mode

Über CocoMelody

CocoMelody ist seit über 15 Jahren ein führender Händler für Brautmoden, der Bräuten und deren Hochzeitsgesellschaften zu Diensten steht. In den letzten Jahren, hat sich CocoMelody zu einer E-Commerce Plattform für Brautmoden entwickelt, und bietet professionellen Online- und Offline-Service für Designer und Käufer von Brautmoden in der ganzen Welt.

CocoMelodys Gründerin, Miranda, hörte sich damals die Beschwerden ihrer Freundin - eine zukünftige Braut - an, wie viele Probleme diese bei ihrer Suche nach ihrem Hochzeitskleid hatte. Alles schien zu teuer zu sein, während die preisgünstigen Modelle von sehr schlechter Qualität waren. Miranda erkannte, dass sie eine Nische gefunden hatte, und verbrachte die nächsten Jahre damit, die Industrie der Hochzeitsmoden zu erforschen, Messen zu besuchen und alles über die Hochzeitsmode zu lernen, was es zu lernen gab.

Miranda gründete dann CocoMelody in dem Glauben, dass das Hochzeitskleid Ihrer Träume erschwinglich sein sollte, ohne Qualität und Stil zu opfern. Daher ist es hier bei CocoMelody, unser Ziel, jede Braut glücklich zu machen, ganz egal, wie hoch ihr Budget sein sollte.

(c) https://www.cocomelody.de/

Bildergalerie von Cocomelody

  Galerie ansehen

Weitere Serviceleistungen dieses Dienstleisters

Mode

Bewertungen

  • Victoria Lindner

    Ich war absolut zufrieden.
    Meine Brautjungfern und ich wurden sehr freundlich aufgenommen, wir durften ALLE so viele Kleider probieren wie wir wollten, ich selber als Braut hatte ca 18 Kleider probiert, das war toll. Ich konnte mir alle Silhouetten ansehen und somit alles ausschließen und das konnte ich in keinem anderen Gerschäft.
    Meine SIEBEN Brautjungfern haben jeweils ca 6 Kleider probiert, eine Verkäuferin hat alle An und Ausgezogen also mit mir über 60!! Kleider probieren lassen und das in drei Stunden. Sie war geduldig, es gibt keinen Kaufdruck und äußerst freundlich.
    Als dann die Kleider angekommen sind, waren wir mehr als zufrieden.
    So wie besprochen wurde das Brautkleid dann noch ein wenig abgeändert, ich habe auch abgenommen im Zeitraum der Bestellung, meine Brautjungfern haben die Länge zu ihren Schuhen anpassen lassen und teilweise auch die Seitennähte enger oder weiter gemacht, das ist aber alles so wie Vertraglich geregelt abgelaufen.
    Wir sind sehr zufrieden und würden cocomelody an jeden weiter empfehlen!

    5/5

  • Julia M.

    1/2Achtung, Zweiteilige Bewertung
    FINGER WEG! Viel Geheule, viel Theater, viel Sprit wegen Fahrerei, viele Telefonate (auch mit Konsumentenschutz) und am Ende kein Kleid. Soviel zur Kurzfassung…. Wer Zeit hat, es folgt die lange Bewertung
    Anfang September ist die Kirchliche Hochzeit geplant. Ich bin jemand, der sehr frühzeitig seine To-Do Liste abarbeiten möchte. Daher waren wir Anfang Jänner in Villach. „Wir“ sind meine Mutter und meine Trauzeugin (meine beste Freundin, mein gutes Gewissen, mein Fels und meine bessere Hälfte), die extra aus Salzburg kam. Da sie, gleich wie ich, auch am Wochenende arbeitet, war die Terminfindung nicht so einfach. Aber wir haben es geschafft. In Graz ins Auto, 2 Stunden nach Villach. Sehr nette Verkäuferin, sehr bemüht. Kleider anprobiert, Kleid gefunden. Ich habe natürlich im Vorfeld schon im Internet geschaut und es wurde auch das Kleid, welches mir bereits am Bildschirm am besten gefallen hat. Mein absolutes Traumkleid.
    Also…. rein in ein „Größen“-Kleid (bin nicht vom Fach, ich meine damit die Kleider, die man anprobiert um die richtige Größe ausfindig zu machen). Größe 30. Hier kam mein erster Zweifel- Ich fragte, ob sich die Verkäuferin sicher ist, dass mir das Kleid in der Größe passt, denn ich habe einen langen Oberkörper und machte mir Sorgen, dass die Länge dann vll. nicht passt. Die Verkäuferin beruhigte mich und meinte, dass das sicher passt, weil ich ja keine „unüblichen“ Proportionen hab und Kleider für meine Figur gemacht sind, aber natürlich könnte ich eine Maßanfertigung haben, es wird aber nicht nötig sein. Und wenn die Maßanfertigung dann nicht passt, gibt es keine Möglichkeit es zurück zu geben (was ich sogar verstehe).
    Gut…Kleid bestellt, rein ins Auto, voll Happy über das Traumkleid, warmes Bauchgefühl-man ist jetzt wirklich eine BRAUT!!! (Bin ich echt schon so alt, dass ich heirate….? Gestern saß ich doch noch am Schaukelpferd… na gut…)
    Anfang April kam die Nachricht „ihr Kleid ist da“-Juhu!! Termin ausgemacht, Mitte April weg mit dem Schaukelpferd, rein ins Auto mit Mama- knapp 180km Richtung Süden. Meine Trauzeugin konnte mich nicht begleiten, meine Schwiegermutter (selbst gelernte Schneiderin) leider auch nicht. Rein ins Kleid- und oh schreck- es passt nicht. Die Anmerkungen wurden alle lapidar abgetan. Meine Favoriten: „Die Spitze passt nicht“-„Doch doch, die ist Handgestickt, deshalb schaut das immer etwas anders aus“ (Kleid kosten: 380 Euro-klar, Handarbeit); „der BH sitzt zu hoch“- „Nein, das passt so“, „Die Taille sitzt zu hoch“-„Nein, die gehört da hin, da ist ihr schmälster Punkt“ (Anm.: Dort wo die Kleid Taille war, hätte ich wohl noch 3 Rippen entfernen müssen, um zum schmälsten Punkt zu kommen). „Oben ist es zu eng“-„Nein, das ist nur, weil sie das wahrscheinlich nicht gewohnt sind, ist wie bei neuen Schuhen…“(macht soweit noch Sinn)“… die Spitze dehnt sich noch“(kann sein, mit den modernen Stoffen… kenn ich mich damit aus? Nein! Also Glaub ich ihr das mal). Aber mein absolutes Highlight war die Antwort auf die Aussage meiner Mutter: „Der Reisverschluss ist zu eng, ich trau mich den nicht zu zumachen“-„das ist, weil sie so trainiert ist, da muss sie halt zwei bis drei Kilo abnehmen“ (Ich, 182 cm groß, 60 Kilo, habe in den letzten 4Monaten einen Latissimus wie Österreichs Vorzeige Bodybuilder entwickelt). Ich war tatsächlich so perplex, dass ich das Kleid nahm und wieder meine 180 km nach Hause fuhr und unterwegs überlegte, wie ich wohl abnehmen und das Kleid dehnen könnte- vll. jeden Monat anziehen, kein Training (welches ich aber brauche, um gerade vor den Altar treten zu können, nicht wie ein Sandsack daher zu krabbeln). Mein Hochzeits-belastetes Hirn schrie mir dabei schon ins Ohr, dass die Lady mich scheinbar „Fett“ nannte. Ostern stand vor der Tür und war…..sehr Tränenreich.

    Mein Mann war sehr verzweifelt mit seiner unglücklichen Braut und die angehende Schwiegermama (die Schneiderin!) erklärte mir, dass die Spitze keinen Millimeter nachgeben würde, außerdem sah ich durch die zu hohe Taille jetzt richtig schwanger aus- was mein Selbstwertgefühl, ob der nicht vorhanden Schwangerschaft, nicht wirklich stärkte. Die Überlegung welcher Thorax-Chirurg mir wohl je 3 Rippen (pro Seite) entfernen würde, wurde von meinem Zukünftigen dann doch in den Wind geschlagen. Dann die Überraschung: Das Kleid passt ja…. fast…also, wenn man reinschlüpft und die Träger nicht überzieht…. und davon absieht, dass die Brust zur Hälfte raus lugt und das Kleid ohne Träger nun mal nicht am Körper bleibt. Osterjause Olé.
    Dienstag nach Ostern also erst beim Konsumentenschutz angerufen (O-Ton: Sie müssen das Kleid nicht zurück nehmen, weil im Laden gekauft), dann im Büro angerufen und bescheid gegeben, dass ich am Donnerstag mit dem blöden Fetzen, den ich jetzt wirklich nicht mehr ansehen konnte, bei den Herrschaften auf der Matte stehen würde. JA- DIESEN Donnerstag (Ende Mai), weil da geh ich aus dem Nachtdienst und danach hab ich erstmal einige Wochen keine Zeit- E-Mail samt Fotos kommt auch noch. Die „Storemanagerin“ war hier noch freundlich und erklärte mir, dass sie gerade siedeln und keine Zeit hätten-mir egal, noch mals, ich hab jetzt dann erstmals keine Zeit mehr für die hin- und her Fahrerei.
    Donnerstag, nach zwei Nachtdiensten und viel zu wenig Schlaf und Essen meine Schneider-Schwiemu eingepackt und…wer erahnt es….?? 180 km von Graz (Achtung-Merken!) nach Villach gefahren. Schön langsam konnte ich den Wörthersee nicht mehr sehen, dafür hatte ich nun die Strecke schon intus, die Chefin hat auch nochmals angerufen, ob ich schon am Weg bin und bis wann wir im Store eintreffen und Gute Fahrt-super nett!
    Tatsächlich war der Laden halb ausgeräumt, und jene Verkäuferin, die mir erklärte, ich solle nicht so viel trainieren in nächster Zeit (Hochzeits-Hirn: „Friss net so viel oder such dir einen Thorax-Chirurgen“) war auch hier. „Ich würde gerne das Kleid zurück geben“. Geht nicht. Das kann nur die Chefin machen und die ist gerade beim Arzt und nicht erreichbar. Aber es wird der Schneider angerufen, der kann das Kleid richten, der ist auch erreichbar und befindet sich derzeit-aha- in GRAZ! Na do schau her, das konnte man offenbar vorher nicht abklären. Na gut, ist halt jetzt so. Die anwesende Schwester der Verkäuferin ist sehr um Diplomatie bemüht, eine sehr nette Dame, ganz im Ernst, ein Lichtblick in dem Moment. Plan: ich zieh das Traumkleid an, wir machen Fotos und schicken es – moderner Technik sei dank- dem Schneider via WhatsApp nach GRAZ (!). Die Verkäuferin äußert noch bedenken, da doch bei den Siedelungsvorgängen immer wieder Bauarbeiter ein und aus gehen werden. Punkt 1) es ist kein Bauarbeiter da. Punkt 2) „Ma wurscht“-ich bin nicht sonderlich „g’schamig“ und die Unterhose behalt ich eh an. Eine nackte Frauenbrust werden die Herren hoffentlich verkraften Punkt 3) es tauchte ohnehin in der ganzen Zeit nie ein Arbeiter auf-die Sorge war unbegründet.
    Also raus aus allen Klamotten und rein ins Kleid (mit Trägern). O-Ton der Schwester: „Oh Gott, das passt ja vorn und hinten nicht“, Verkäuferin „Was GEFÄLLT Ihnen jetzt nicht?“. Gut, ALLE Punkte (BH zu hoch, Taille zu hoch und verzogen etc.) abgearbeitet und erklärt. Reaktion „Ja also, wenn SIE die Taille tiefer möchten, können wir mit dem Schneider ja reden“-Nein, nicht ICH MÖCHTE die Taille tiefer, die GEHÖRT tiefer! Fotos an den Schneider. Ich möchte das Kleid dann quasi ohne Träger anziehen, das versucht sie erstmal zu verhindern, Schneider meint dann am Telefon scheinbar auch, dass man nur die Taille tiefer setzen kann, wenn mir das besser GEFÄLLT. Gut, nach einigem hin und her zieh ich das Kleid ohne Träger an. Schwester: Ja, das sitzt, aber die Träger sind zu kurz“.
    Verkäuferin:“Na, da ist die Taille ja viiiel zu tief“, Schwiemu: nein da ist ihre schmälste Stelle“. Das mit der schmälsten Stelle wird dementiert und mir wieder am Rippenbogen angedichtet. Ich schlage vor, das Kleid auszuziehen, dem wird auch nach einigem Zögern zugestimmt, und selbst als ich nackt vor dem Spiegel stehe, wird noch behauptet, meine Taille sei viel weiter oben um dann umzuschwenken auf „naja, wir messen halt von da oben“. gut, behebt das Problem nicht, ich möchte die Träger länger, das geht laut Schneider nicht, das würde man immer sehen. und nur weil ICH ja die Taille…. HIMMEL! Ich will den scheiß Fetzen zurück geben- gut….man redet nicht so… also… nochmals erklärt, in schönen Worten, dass das vorne und hinten nicht passt und ich es zurück geben möchte. Geht immer noch nicht und außerdem, wo soll ich denn so kurz vor der Hochzeit noch ein passendes finden? „H&M“ war dann nicht die Antwort die sie erwarteten. Na gut. Maßanfertigung ist auch noch eine Option-ja, was solls. Die Kosten werden von CocoMelody übernommen. Schwiemu hat ein Auge aufs abmessen-ein Adlerauge wohl gemerkt. Es wird auch ausgemacht, dass sie das Kleid nachmessen, wenn es da ist und mir dann nach Graz schicken, denn ich hab echt keine Lust mehr, noch ein 4. mal nach Villach zu fahren- oder jemals wieder….
    Danach fahr ich mit Bauchweh wieder meine 180km heim, am schönen Wörthersee vorbei…. der mir jetzt echt schon auf den Keks geht. Kann aber eig. auch nix dafür, der Arme.
    Ende Mai dann der Anruf- Kleid ist da. Erstmal wusste die Dame nichts davon, dass sie mir das Kleid schicken sollen, das lässt sich aber rasch klären und auch ans nachmessen erinnere ich sie.
    5 Tage später ist dann das Päckchen bzw der Schuhkarton, da-bei meinen Eltern, weil der Zukünftige darf es ja nicht sehen.
    Gut, am 31.Mai kann ich es endlich anprobieren-ja, was soll ich sagen, Thorax Chirurgen brauch ich keinen mehr-Frustessen ist erlaubt, jetzt ist es nämlich um 2 Nummern zu groß. Außer der Armauschnitt, da passt der Oberarm grad so durch und weil ein Bodenlangskleid im Schuhkarton halt zerknittert, schaut es sowieso nicht sehr edel aus. Wieder AK angerufen, ja ich kann jetzt zurücktreten und sonst soll ich mich nochmals an die AK wenden und sie klären das. Nach Telefonterror im Store (im Büro sagt mir dass Tonband, dass sie vom 3.06.-10.06. auf Urlaub sind) dann ein (ich denke mal ehrlich gemeintes) „ohje, ja das tut mir aber sehr Leid“. Leider können sie im Store jetzt auch nichts machen und außerdem ist es eine Maßanfertigung, ob ich da das ganze Geld zurück bekomme, kann sie mir jetzt nicht sagen. E-Mail, wieder mit Fotos und der Erklärung, dass ich das Kleid im Originalkarton zurück schicke, sie mögen doch bitte das Porto übernehmen und das ganze Geld rücküberweißen. Dann ist erstmal Warten angesagt- und noch mehr Geheule.
    Eine Woche später ist das komplette Geld am Konto, ich steh halt jetzt 2 Monate vor der Hochzeit ohne Kleid da, völlig desillusioniert und frustriert. Eigentlich habe ich null Bock auf die Hochzeit, denn mein TRAUMKLEID wurde mir ordentlich versaut…. Tja… meine Trauzeugin hat mir dann ein Kleid auf Amazon bestellt, dass passt 5 Wochen vor der Hochzeit tatsächlich besser als die Kleider aus Villach. Kein Wunder wenn dann nicht mehr in lokalen Geschäften gekauft wird. Wie auch immer, CocoMelody in Villach sieht mich nicht mehr. Und bevor jetzt der Kommentar kommt, man hätte meinen Namen nicht im System: ich habe inzwischen geheiratet und einen neuen Nachnamen- Suprise! Habe die Ehre!

    1/5

HINTERLASSE EIN KOMMENTAR

Weitere Videos Von Cocomelody

Keine weiteren Videos

VERLINKTE VIDEOS VON Cocomelody

Keine weiteren Videos

Cocomelody JETZT KONTAKTIEREN

Hier könnt ihr schnell und unkompliziert Cocomelody kontaktieren. Je mehr Informationen ihr angebt, desto besser können die Anbieter beim Angebot auf euch eingehen.

Loading...
Keine Angebote
Kontakt Nummer

Cocomelody Cocomelody

Verfügbarkeit überprüfen

Cocomelody Cocomelody

*NEU*: „Surprise-Me-Funktion“ - Ich bin damit einverstanden, dass ich von bis zu 5 weiteren Dienstleistern aus der Branche: „mode“ - die an unserem Termin noch Zeit haben - ein Vergleichsangebot bekomme.

Bilder hier hochladen