Das Aufgebot – bist du ehefähig?
Julia
Das Aufgebot – bist du ehefähig?
Julia
13. Februar | Lesezeit: 4 Minuten

Das Aufgebot – bist du ehefähig?

Diese wesentlichen Dinge solltest du bei der Anmeldung im Standesamt beachten!
Hochzeit-Schloss-Laudon_0009

„Das Aufgebot“ gibt es an sich nicht mehr. Trotzdem ist es im Sprachgebrauch tief verankert. Früher wurde mit dem Aufgebot (Aushang in der Gemeinde) vermieden, dass jemand eine doppelte Ehe führen konnte: Während dieser Zeit konnte jede Person sich melden und bekannt geben, dass einer der Eheleute schon verheiratet war oder sonstige Verpflichtungen hatte, die einer Eheschließung entgegenstanden. Wenn man heute von „Aufgebot bestellen“ spricht, geht es darum sich zur Eheschließung anzumelden. Ein Aushang wird nicht mehr gemacht.

Heute will ich euch ein paar Infos rund um die Anmeldung beim Standesamt geben, Tipps und Tricks wie ihr das schnell erledigt habt.

Standesamt Check-Liste

Je nachdem wo du die Anmeldung machst, bist du recht schnell fertig und damit steht der EheschlieĂźung nichts mehr im Wege.

*Preise vom Februar 2016

Wichtige Tipps zur Hochzeitsplanung

Neue Funktion

Finde deine Traumanbieter mit wenigen Clicks!

Es ist nicht immer einfach den optimalen Anbieter fĂĽr die eigene Hochzeit zu finden bei der FĂĽlle am Markt. Mit unseren neuen Planungs-Wizards geht das aber einfach denn je. Dabei beantwortet ihr uns in 3 Schritten die wichtigsten Fragen fĂĽr euren Wunsch-Anbieter und den Rest erledigen wir. Innerhalb weniger Sekunden sucht unser „Planungs-Buttler“ passende Anbieter. Auf Wunsch kannst du dir sogar erste unverbindliche Angebote per Mail direkt zusenden lassen. Du wählst dann nur mehr den Wunschkandidaten aus.

Jetzt ausprobieren