Home Backstage Backstage: MecGreenie Production – Hochzeitsvideos
Backstage: MecGreenie Production – Hochzeitsvideos

Backstage: MecGreenie Production – Hochzeitsvideos

Marie-Christine Mirli und Daniel Grüner, alias MecGreenie Production sind ein junges und dynamisches Videografenpärchen aus Linz. MecGreenie ist eine Kombination aus Marie-Christine´s Spitznamen „Meci“ und Daniel´s Familiennamen auf Englisch „Greenie“. Mit ihren einzigartigen Hochzeitsvideos versuchen sie den Hochzeitstag für das Brautpaar und ihre Liebsten für immer in wunderschönen Bildern festzuhalten.

Hochzeitsvideos seit 2017

Als Videografenpärchen sind die beiden seit August 2017 selbständig und die erste Hochzeit, die sie filmten, fand im Herbst 2017 statt. Nach dieser Hochzeit trudelten einige Anfragen ein und seither sind die beiden Linzer ziemlich ausgelastet. Was die beiden an Hochzeiten so einzigartig finden, beschreiben sie folgend: „Wir finden es wunderschön, wenn sich alle auf diesen großen Tag freuen und sich darauf vorbereiten. Dass wir diesen Tag für die Ewigkeit festhalten dürfen, ist uns eine große Ehre.“

Marie-Christine schnappte sich schon mit 12 Jahren die Spiegelreflexkamera ihres Vaters und entschloss sich, eine Schule mit Medienspezialisierung zu absolvieren und anschließend für ein Studium mit Studienrichtung „Audio- und Videoproduktion“ an der FH St. Pölten. Daniel hatte zwar immer das Interesse an der Hochzeitsvideografie, benötigte aber schlussendlich den Anreiz von Marie-Christine. Er ist in der IT-Branche tätig und daher auch für die technische Ausstattung verantwortlich.

Jede Hochzeit ist anders – das macht unseren Job so besonders

Was beiden an ihrer Arbeit besonders viel Spaß macht ist, dass jede Hochzeit individuell und speziell ist. Dadurch ist eine Hochzeitsbegleitung immer wieder eine neue Herausforderung und genau dies, den Tag perfekt in bewegten Bildern abzulichten, macht den Reiz ihrer Arbeit aus.

Wie sieht unser typischer Kunde aus?

Auf die Frage, wie ein/e typischer/e Kunde/Kundin aussieht, antworteten die beiden: „Bei uns gibt es keine typischen KundInnen, denn unserer Meinung nach ist man nie zu jung oder zu alt, um zu heiraten. Wichtig ist, dass die gegenseitige Sympathie vorhanden ist, damit uns das Brautpaar auch wirklich vertrauen und sich auf uns verlassen kann.“ Da sie das Brautpaar bereits vor der Hochzeit mehrmals treffen, bauen die beiden eigentlich immer eine freundschaftliche Beziehung mit dem Brautpaar auf und sehen sich bei der Planung auch ein wenig als Berater.

Das unterscheidet MecGreenie von anderen…

Was MecGreenie von den anderen DienstleisterInnen in ihrer Branche unterscheidet ist, dass sie versuchen, immer am Puls der Zeit zu arbeiten und sich regelmäßig weiterbilden. Außerdem sind Marie-Christine und Daniel bei jeder Hochzeit zu zweit anwesend und fokussieren sich zu 100 Prozent auf die Videos. So garantieren die beiden eine hohe Qualität ihrer Arbeit und der Videos. Was die beiden Linzer außerdem von den anderen DienstleisterInnen unterscheidet ist, dass man bei ihnen neben einer Hochzeitsreportage auch ein Highlightvideo erhält und man bereits während der Postproduktion einen kurzen Trailer digital übermittelt bekommt. Des Weiteren spielen bei ihren Videos die Gelübde und persönlichen Reden von Verwandten und Bekannten eine große Rolle, welche sie gerne in die Videos einbauen. Dadurch sind ihre Videos viel persönlicher und emotionaler.

Ein Trend, der dem Videografenpaar in ihrer Branche negativ aufgefallen ist, ist dass immer mehr FotografInnen zusätzlich zu den Fotos auch Videos anbieten. Das ist für die beiden ein klares No-Go, da hierbei die Qualität in beiden Bereichen leidet. Ansonsten freut es sie zu sehen, dass die Qualität der Hochzeitsvideos von reinen VideografInnen in Österreich langsam immer besser wird.

Wie gehts weiter?

Die Buchungssituation ist prinzipiell in allen Branchen ähnlich, daher ein Tipp vom Videografenpärchen: nämlich so früh wie möglich buchen! Da Marie-Christine und Daniel bei jeder Hochzeit zu zweit anwesend sind und nur eine Hochzeit pro Wochenende annehmen, sollte man mindestens ein Jahr zuvor anfragen. Die beiden sind im Branchenvergleich sicher nicht die günstigsten, allerdings bieten sie um den Preis auch höchste Qualität. Aus diesem Grund würden sie sich zwischen den mittleren und exklusiveren Anbietern einordnen. Zum Thema „Informationen zum Brautpaar“ sagten die beiden folgendes: „Beim Erstkontakt sind für uns eigentlich nur das Datum und der Ort relevant, da wir uns ohnehin mit dem Brautpaar vor einer Buchung persönlich treffen, um uns gegenseitig kennenzulernen.“

Ein Tipp vom Videografe-Profi

Der Profitipp für Brautpaare von Marie-Christine und Daniel lautet, wenn sich das Brautpaar ein Hochzeitsvideo wünscht, das es sich gerne und immer wieder ansehen und neu erleben möchte, dies nur über reine VideografInnen möglich ist. Wenn es um den Tagesablauf geht, empfehlen sie ihren Brautpaaren, dass diese die standesamtliche Hochzeit auf einen anderen Tag verlegen, falls das Brautpaar zwei Zeremonien hat. Dies macht den Tagesablauf für alle Beteiligten entspannter und man hat einen zusätzlichen Tag zum Feiern.

Hinterlasse einen Kommentar

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf der hochzeit.click Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung/Cookie-Richtlinie Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close

Bilder hier hochladen