Home Hochzeitslocation Schloss Ambras Innsbruck

Über Schloss Ambras Innsbruck

Trauung in der St. Nikolauskapelle

Wir freuen uns über Ihr Interesse an einer Trauung in der St. Nikolauskapelle im Hochschloss von Schloss Ambras Innsbruck!

 

Zeit

Trauungen – konfessionell oder nicht-konfessionell – können bei uns das ganze Jahr über gehalten werden (ausgenommen November). Das Museum ist täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Eine Trauung ist während der Öffnungszeiten, aber auch in Ruhe nach dem Museumsbetrieb möglich.

 

Anzahl der Hochzeitsgäste

Die Kapelle bietet Platz für 50 Hochzeitsgäste (das Maximum liegt bei 80 Personen).

 

Agape

Im Anschluss an die Zeremonie empfiehlt sich ein kleines Beisammensein im »Pfauengarten «. Sie können eine Agape exklusiv abseits des Museumsbetriebs im Freien und mit prachtvollem Blick über den Spanischen Saal direkt auf das Unterschloss vor der Kulisse des Patscherkofels halten. (Bei Schlechtwetter ist ein Ausweichen ins überdachte »Terrassenstöckl« möglich.) Auch ein Umtrunk im freskengeschmückten Innenhof ist möglich.

 

Gastronomie

Auf Wunsch macht Ihnen das FERDINAND Café & Bistro Schloss Ambras gerne Angebote für Infrastruktur sowie für ein Catering-Service. Auch eine Hochzeitsfeier in kleinem Rahmen ist möglich.

 

Der Ort

Schloss Ambras Innsbruck ist das älteste Museum der Welt, dessen Sammlungen zu den bedeutendsten ihrer Art zählen und bereits im 16. Jahrhundert weithin berühmt waren. Ihr Begründer war Erzherzog Ferdinand II. (1529–1595). Er ließ vor rund 450 Jahren die mittelalterliche Burg für seine erste Frau Philippine Welser zum Renaissanceschloss ausbauen. Deren Trauung musste einst heimlich stattfinden, weil sie nicht standesgemäß war. Ferdinand nahm dadurch bewusst in Kauf, niemals zum Kaiser gekrönt werden zu können, falls die Erbfolge als zweiter Sohn Kaiser Ferdinands I. auf ihn gefallen wäre – eine echte Liebeshochzeit also!

 

Die Geschichte der Kapelle

Die Geschichte der St. Nikolauskapelle reicht bis ins 14. Jahrhundert zurück. Nach einigen Umbauten entstand ihr heutiges Erscheinungsbild im 19. Jahrhundert, als sie von August Wörndle ausgemalt wurde. Ebenfalls aus dieser Zeit stammen die Kirchenbänke und der neugotische Altar mit der Statue des Heiligen Nikolaus in einer Baldachinnische vom Bildhauer Michael Stolz.

Arbeitsbeispiele von Schloss Ambras Innsbruck

  Galerie ansehen

Videos von Schloss Ambras Innsbruck

Weitere Serviceleistungen dieser Location

Schloss / Palais
50-100
ja

Häufig gestellte Fragen zu Schloss Ambras Innsbruck


Ja, öffentliches Parken ist auf der städtischen Schlossstraße möglich (Kurzparkzone). Ein Stellplatz ist für Menschen mit Behinderung ausgewiesen. (Je nach Verfügbarkeit)


Wir empfehlen eine möglichst zeitnahe Anfrage, da beliebte Termine gerne voraus verbucht sind. Bitte verwenden Sie dazu den Anfragebutton weiter oben.


Nein, Nächtigungen im Schloss sind nicht möglich.

HINTERLASSE EIN KOMMENTAR

VERLINKTE VIDEOS VON Schloss Ambras Innsbruck

Keine weiteren Videos

Schloss Ambras Innsbruck JETZT KONTAKTIEREN

Hier könnt ihr schnell und unkompliziert Location Vorortservice kontaktieren. Je mehr Informationen ihr angebt, desto besser können die Anbieter beim Angebot auf euch eingehen.

Loading...

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf der hochzeit.click Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung/Cookie-Richtlinie Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close

Bilder hier hochladen