Home Fingerfood & Hochzeitscatering Kosten des Hochzeitscaterings
Kosten des Hochzeitscaterings

Kosten des Hochzeitscaterings

Die Kosten für das Hochzeitscatering gehören wohl zu den größeren Kostenpunkten auf der Hochzeitsausgabenliste. Richtig gespart kann dabei mit der Anzahl der Gäste werden. Wir haben aber auch noch ein paar andere Tipps, wie ihr die Kosten möglichst gering halten könnt:

  • Die Auswahl der Getränke spielt dabei eine entscheidende Rolle. Anstatt Champagner gibt es auch qualitativ hochwertige Proseccos, die nicht gleich das Budget sprengen.
  • Begrenzt die Auswahl der Speisen beim Buffet. Höchstens drei Wahlmöglichkeiten pro Gang reichen aus.
  • Vegetarische Köstlichkeiten zum Beispiel bei den Vorspeisen sind meist günstiger als Fleisch.
  • Für kalte Vorspeisen wird weniger Küchenequipment benötigt und sie lassen sich besser vorbereiten. Deshalb werden sie auch etwas günstiger sein.
  • Fragt nach welche Lebensmittel zum Zeitpunkt der Hochzeit gerade Saison haben. Mit Wild zeigt ihr zum Beispiel Einfallsreichtum und könnt auf kostenintensive Fleischsorten verzichten. Regionale Produkte und Zutaten sparen in der Regel immer etwas Geld.
  • Wenn viele Kinder auf der Hochzeit sind, bietet ihnen ein eigenes Kindermenü. Die Portionen sind dann kleiner und es reichen einfache Speisen.
  • Lasst nur den Hauptgang servieren und die Vor- und Nachspeisen in Buffetform. Das spart Personalaufwand.

Hochzeitsmenue_0005

Merken

Merken

LESSONS LEARNED

Was ist euch am wichtigsten?

Legt ihr Wert auf viele Gänge oder auf einen herausragenden? Setzt wenn ihr Geld sparen möchtet einen Schwerpunkt und reduziert den Rest auf billigere Varianten.

Merken

Hinterlasse einen Kommentar

Bilder hier hochladen