Namensänderung nach der Hochzeit – was ihr beachten müsst
Julia Romanin
Namensänderung nach der Hochzeit – was ihr beachten müsst
Julia Romanin
30. April | Lesezeit: 5 Minuten

Namensänderung nach der Hochzeit – was ihr beachten müsst

Wir haben hier für euch zusammengefasst, was ihr beachten müsst, wenn ihr nach der Hochzeit euren Namen ändert.
Namensänderung1
Inhalt
Schließen

Namensänderung nach der Hochzeit

Kaum ist der schönste Tage im Leben vorbei, stehen schon neue Herausforderungen vor der Tür, wie die Namensänderung nach der Hochzeit. Vor der Eheschließung sollte daher entschieden werden, welcher Familienname angenommen wird oder ob sogar ein Doppelname infrage kommt, um sich anschließend bei den Behörden Zeit zu sparen. Dabei stellt sich zum Beispiel die Frage, welche Dokumente geändert werden müssen.

Rechtliches

Welche Dokumente müssen geändert werden?

Die wichtigsten Dokumente, welche so schnell wie möglich nach der Eheschließung korrigiert werden müssen, sind Personalausweis und Reisepass! Bei diesen Ausweisdokumenten kommt man leider nicht um einen persönlichen Besuch bei den Behörden herum. Allerdings bieten diese vorab die benötigten Formulare zum Download an.

Die Lieferung beider Dokumente erfolgt an die angegebene Wohnadresse, bei beiden geschieht dies im Normalfall innerhalb von fünf Werktagen, jedoch ist es möglich beim Reisepass zwischen drei Zustellungsarten zu wählen: Normale Zustellung (5 Werktage), Expresspass und Ein-Tages-Expresspass.

Kosten für diese Dokumente:

  • Personalausweis: 61,50 Euro
  • Reisepass: 75,90 Euro, Expresspass: 100 Euro, Ein-Tages-Expresspass: 220 Euro
Namensänderung4

Muss der Führerschein auch geändert werden?

Der Führerschein muss nur dann geändert werden, wenn dieser als amtlicher Lichtbildausweis verwendet wird, was in Österreich häufig der Fall ist. Daher sollte man hier ebenfalls eine Korrektur beantragen.

Bei der Änderung des alten Führerscheins gibt es zwei Möglichkeiten:

  1. Der alte Führerschein wird bei der Behörde abgegeben und es wird ein vorläufiges Dokument ausgestellt. Nachdem die Gebühr direkt bei der Behörde bezahlt wurde, wird der neue Führerschein innerhalb von 5 – 10 Tagen postalisch zugestellt.
  2. Der alte Führerschein wird behalten, nach der Gebührenbezahlung kann der neue Führerschein innerhalb von 5 – 10 Tagen bei der Behörde abgeholt und gegen den alten Führerschein eingetauscht werden.

Führerscheinkosten:

  • Ausstellung: 49,50 Euro
  • Expressherstellung: zusätzlich 17,88 Euro
Namensänderung3

Optionen: Welcher Nachname für wen?

Wenn Tradition und Moderne aufeinanderprallen, gibt es vor der Hochzeit einige Diskussionen bezüglich der Namensänderung. Manche Paare entscheiden sich für kreative Lösungen, während andere Bräute doch lieber den Namen ihres Partners übernehmen. Zuerst solltet ihr jedoch alle Möglichkeiten kennen.

Person A übernimmt den Nachnamen von Person B

Hierbei handelt es sich wohl um die geläufigste Variante. Traditionell war es die Frau, die den Nachnamen des Mannes annahm – man darf Geschlechterrollen aber durchaus flexibler gestalten. Personen, die sich so entscheiden, wollen oft ein traditionelles Bild von Familie leben, mögen ihren alten Familiennamen nicht oder finden den Nachnamen ihres Schatzes besonders schön.

Person A und B behalten ihre Nachnamen

Wenn beide Personen ihre alten Familiennamen beibehalten wollen, hat das meistens gute Gründe. Manche hatten unter ihrem alten Nachnamen bereits erhebliche Erfolge und wollen den erlangten Bekanntheitsgrad nicht verlieren, Doktorandinnen und Doktoranden zum Beispiel. Andere schätzen an dieser Variante schlicht und einfach das Gefühl, noch immer ihre eigene Person zu sein.

Der einzige Nachteil: Gibt es Kinder, kommt die Frage nach dem Familiennamen wieder auf. In Österreich wird es automatisch der der Mutter, wenn man nicht anders eingreift. Alternativ kann das Kind einen Doppelnamen bekommen.

Familie

Person A und B nehmen einen Doppelnamen an

Diese Variante funktioniert am besten, wenn die beiden Familiennamen nicht zu lang sind und klanglich zueinander passen. Romantiker schätzen die Implikation, dass die Ehepartner zusammen ein neues Ganzes ergeben.

Person A und B suchen sich einen neuen Nachnamen

Hängen beide nicht an ihren alten Familiennamen, sollte diese Option in Betracht gezogen werden. Mit der Hochzeit einen neuen, gemeinsamen Nachnamen zu führen, hat eine schöne Symbolik für den Beginn eines neuen Lebens miteinander.

Fazit

Für jedes Brautpaar gibt es die richtige Regelung der Nachnamen. Am besten besprecht ihr das Thema in aller Ruhe mit eurem Schatz. Vergesst dabei nicht aufs Rechtliche. Genauere und aktuelle Informationen dazu findet ihr hier: https://www.oesterreich.gv.at