Home Fashion & Beauty Das perfekte Brautjungfernkleid
Das perfekte Brautjungfernkleid

Das perfekte Brautjungfernkleid

Die Tradition der Brautjungfern gibt es schon sehr lange. Sie wird auch heute noch gern gewählt, da sie die Braut – neben der Trauzeugin – nicht nur am großen Tag begleiten, sondern auch bei den Vorbereitungen und Planungen gern zurate gezogen werden.

Die Kleider der Brautjungfern sind ein wunderbares Thema, bei dem ich euch gern einige Tipps geben möchte. Neben der Zusammengehörigkeit zur Braut, spiegeln die Kleider auch wieder, wie besonders die Trägerinnen für die bald vermählte Braut sind.

Die Brautjungfernkleider sollten unbedingt zum Hochzeitsmotto passen. Es wäre fürchterlich schade, wenn ihr euch große Mühe dabei gebt, dass Dekos, Blumen und Papeterie zusammenpassen. Ihr vielleicht auch noch eine eigene Candy-Bar organisiert, welche sich in das Gesamtbild einfügt, und die Brautjungfern dann aber am Thema vorbei schrammen. Bei einer Vintage-Hochzeit mit den Farben Creme & Rosé wären Minikleider aus schwarzem Lack wohl keine gute Idee. Ich würde hier knielange Spitzenkleidchen in Rosé oder in dunklerem Altrosa empfehlen. Sie passen wunderbar zum Farbthema und durch die Spitze ergänzen sie das Motto Vintage einfach perfekt.

SHOPPING TIPP "EIN KLEID FÜR JEDE ZEIT"

Bedenkt bitte, dass euch eure Brautjungfern am Hochzeitstag unterstützen sollen. Eventuell braucht ihr noch Hilfe mit euern Kleidern bei einem der Spiele oder nach einem schnelleren Tanz beim Richten des Schleiers? Eure Mädels sollten sich deshalb in ihren Kleidern gut bewegen können, ohne dass die Gäste zu viel Haut sehen oder eine Naht platzt. Zu kurze oder zu lange Kleider solltet ihr deswegen nicht auswählen. Sie schränken die Beweglichkeit der Mädels zusätzlich ein und wären eventuell auch schlicht für diesen romantischen Anlass unpassend.

Eure Freundinnen werden sicherlich unterschiedliche Persönlichkeit haben, genauso verschieden sind meist auch die Figuren der Ladys. Aus diesem Grunde ist es ganz wichtig, dass die gewählten Kleider auch tatsächlich zu den Trägerinnen passen. Solltest ihr euch ein und dasselbe Kleid für alle Brautjungfern wünschen, achtet darauf, dass das Modell auch wirklich jeder der Jungfern gut steht. Solltet ihr kein Kleid finden, welches für alle Mädels geeignet ist, sucht Kleider heraus, welche aus einem ähnlichen Material sind, die mit der gleichen Farbe trumpfen, aber durch einen anderen Schnitt glänzen. Es wäre schade, wenn sich eure Freundinnen in ein Kleid quälen, welches sie nach der Hochzeit gar nicht mehr tragen möchten.

SHOPPING TIPP "EIN KLEID FÜR SEXY HEXIS"

Mein Tipp für euch: Falls ihr bei der Kleiderwahl „auf keinen grünen Zweig kommt“ oder eure Mädels mit der Auswahl sehr unglücklich sind, könnt ihr alternativ statt knielangen auch lange Kleider wählen. Diese selbst kürzen oder helle Kleider einfach dunkler einfärben, sofern das Material dafür geeignet ist. Eine große, traumhafte Auswahl an Kleidern findet ihr zum Beispiel bei Peek & Cloppenburg. Schaut euch dort gern einmal um!

Nachdem ihr die Brautjungfernkleider ausgesucht habt, sollten passende Accessoires und Schuhe dafür gekauft werden. Das schönste Kleid verliert an Glanz, wenn der Rest dazu nicht harmoniert. Achtet bitte bei der Schuhwahl darauf, dass eure Freundinnen sich gut darin bewegen können und die Farben zusammenpassen, falls nicht alle das gleiche Modell tragen.

Brautjungfern sind keine strengen Soldaten, auch wenn sie an eurem großen Tag die helfenden Einheiten sind. Eure Freundinnen können ihrem Outfit gern eine persönliche Note verleihen. Die eine könnte vielleicht ein Satinband in der Hochzeitsfarbe als Gürtel tragen und die andere eine Brosche in eben dieser Farbe an ihr Kleid heften.

SHOPPING TIPP "EIN KLEID FÜR JEDE SCHÖNHEIT"

Das Brautkleid sollte etwa ein halbes Jahr vor der Hochzeit gekauft werden. Kurz darauf solltet ihr schon mit der Suche nach den Brautjungfernkleidern beginnen, damit auch dieser Punkt rechtzeitig abgehakt werden kann. Ich empfehle euch dafür, die Mädels einzupacken und mit ihnen shoppen zu gehen, damit am Ende wirklich alle mit der getroffenen Wahl glücklich sind. Plant dafür bitte den ganzen Tag ein, denn stressfrei shoppt es sich viel besser und der Spaßfaktor kommt auch nicht zu kurz.

Sollten die Kleider nicht von euch bezahlt werden, achtet bitte unbedingt darauf, dass sich jede Brautjungfer das gewählte Kleid auch leisten kann. Eure Freundinnen möchten euch so gut sie können unterstützen, darum wäre es sehr schade, wenn sie sich für das Brautjungfernkleid einen Kredit aufnehmen müssten.

Es ist allein eure Entscheidung, ob alle Brautjungfern dasselbe oder ein Kleid in der gleichen Farbe tragen. Fühlt euch darum nicht dazu verpflichtet! Es ist ein toller Hingucker bei der Zeremonie und auf den Hochzeitsfotos, wenn ein ganzes zusammenpassendes Brautjungfern-Geschwader zu sehen ist.

Ich wünsche euch und euren Mädels viel Spaß beim Shoppen. Solltet ihr noch Fragen haben, schreibt mich bitte an – ich helfe herzlich gern weiter.

Alles Liebe, eure Stephanie

Ich bin Stephanie, Unternehmerin (www.liebesdienst.at), Bloggerin (www.blogmitherz.at), Optimistin, Allroundtalent und ein Genie, wenn es um die Organisation des schönsten Tages in eurem Leben geht. Die Liebe hat es mir unsagbar angetan, darum habe ich all meine langjährigen Erfahrungen und mein umfangreiches Wissen in die Gründung meiner eigenen Unternehmung als Hochzeitsplanerin gesteckt. Auf hochzeit.click könnt ihr euch gerne von meinem Engagement überzeugen und mir ein bisschen über die Schultern schauen. Natürlich habe ich auch immer wieder Tipps und Tricks für euch auf Lager. Herzlichst, eure Stephanie (stephanie@hochzeit.click)

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN:

Bewertungen 1 Bewertungen

  • Liebe Stephanie!
    Super Artikel und wirklich toll auf den Punkt gebracht. Ich bin bei meiner eigenen Hochzeit auf der Suche nach den Brautjungfernkleidern fast verzweifelt. Daraus hat sich dann die Idee zu meinem Unternehmen entwickelt. http://www.blossomday-dresses.com
    Ein Onlineshop – speziell für Brautjungfernkleider.
    Die Kleider werden auf Bestellung in Handarbeit in Europa gefertigt. Es gibt 10 Schnitte in 10 Farben, damit man unterschiedliche Styles wählen kann und trotzdem alle Brautjungfern die gleiche Farbe tragen können. Die Kleider sind aus dem schnell nachwachsenden Rohstoff Eukalyptus gefertigt und ich habe darauf geachtet Schnitte zu wählen, die man auch nach der Hochzeit noch tragen kann z. B. als lockeres Sommerkleid.
    Alles Liebe und danke für deine tollen Artikel!
    Marianne

HINTERLASSE EIN KOMMENTAR

Bilder hier hochladen