Home Fingerfood & Hochzeitscatering Agape – Ja oder Nein?
Agape – Ja oder Nein?

Agape – Ja oder Nein?

Die Agape findet üblicherweise zwischen der Trauung in Kirche oder Standesamt und der Hochzeitsfeier in der gewählten Hochzeitslocation statt. Sie dient meist dazu, dem Brautpaar Zeit zu verschaffen, um Fotos zu machen oder beispielsweise mit einer Kutsche langsamer zur Hochzeitslocation zu fahren. Die Agape findet statt, um den Hochzeitsgästen die Wartezeit zu verkürzen. Meist wird Sekt und/oder Häppchen in Form von Fingerfood gereicht, meistens in Form eines Flying Buffet. Somit können sich die Gäste auf angenehme Art und Weise die Zeit vertreiben, bis sie dem Brautpaar gratulieren können und die Hochzeitsfeier so richtig beginnt. Bei der Agape stellt sich zumeist die Frage, ob man sie selber organisiert oder, ob die Hochzeitslocation oder das Catering die Organisation übernimmt. Dies ist natürlich euch selbst überlassen, die stressfreie Variante ist natürlich die, dass die Organisation übernommen wird. Allerdings gehen euch beim Sektgläser und Fingerfood verteilen einige Verwandte und Freunde mit Sicherheit liebend gerne zur Hand.

Hochzeitsmenue_0003-1024x225

Merken

Merken

LESSONS LEARNED

Entspannter Zeitvertreib für die Gäste

Eine Agape ist perfekt geeignet, um den Gästen die Wartezeit zum Beispiel während des Paarshootings auf sehr nette Art und Weise zu verkürzen.

HINTERLASSE EIN KOMMENTAR

Bilder hier hochladen